Neuer Internetauftritt

Ähnlicher Look, gleiche Inhalte, moderne Technik

Der bisherige Internetauftritt des SV Brockum, der seit 2010 die Mitglieder und Gäste über das Tun des Vereins informieren sollte, musste aus technischen Gründen abgeschaltet werden. Die Übertragungstechnik zum Server war nicht mehr zeitgemäß und konnte so nicht fortgeführt werden. Seit dem 21. Dezember ist diese Homepage nun offline und Pressewart Stefan Cordes hat mit Hochdruck an einer Neuen gearbeitet. Unterstützung holte er sich dabei von Jungschützenpräsident Jannik Schumacher, der bereits Erfahrung mit „WordPress“ gesammelt hatte.

Der neue Internetauftritt ist nun seit dem 30.12. online. Wer diesen Beitrag liest, hat ihn ja bereits gefunden. Er könnte dem Besucher gleich vertraut vorkommen. Das Design orientiert sich stark an der früheren Version und auch die Inhalte sind weitgehend dieselben. Neu ist, dass Seiten nun von mehreren Personen erstellt und bearbeitet werden können und eine Kommentarfunktion unter einigen Beiträgen. Auch können jetzt E-Mail-Konten mit der Domain „@schuetzenverein-brockum.de“ vergeben werden. Wer daran interessiert ist, kann sich einfach an den Pressewart wenden.

Der größte technische Vorteil der neuen Version für den Besucher ist, dass sie sich automatisch an die Bildschirmgröße anpasst und auch auf Mobilgeräten bequem zu handhaben ist. Das war laut Pressewart ein großes Manko der alten Site.

Aber noch sind nicht alle Inhalte auf dem gewünschten Stand und für den Webmaster gibt noch einiges zu tun und zu lernen, bis alles so ist, wie es sein soll. Ansonsten soll die Seite natürlich so aktuell wie möglich gehalten werden, genau wie die Vorgängerversion.

3 Kommentare:

  1. Die Kommentarfunktion bleibt erhalten, so lange die Kommentare respektvoll und nicht beleidigend sind.

    • Sehr gut, Stefan!!
      Wie schön, dass das Ganze so schnell von dir und Jannik auf die Beine gestellt werden konnte! Respekt und einen dickes Dankeschön!

  2. Nur 9 Tage offline und 0% an Qualität verloren!

    Freuen uns auf das Endergebnis!

    Danke Stefan und Danke Jannik, weiter so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert